Herren siegen im letzten Hinrundenspiel

Unsere Herren gehen im Nachholspiel vom 6. Spieltag gegen die Turnerschaft Lürrip III verdient als Sieger vom Platz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wo man einiges, gerade eintrainierten Sachen ausprobieren wollte, lud man die Gäste zu einfachen und schnellen Toren ein. Rein aus dem Spiel heraus gelang den Lürripern fast gar nichts. Entweder blieben sie in der guten Abwehr hängen oder am stark aufgelegten Torwart, Felix Keirath, der diesmal 60 Minuten lang das Tor hütete und das mit ganzem Körpereinsatz (dazu später was mehr). Das 1-0 nach nicht mal einer Minute durch Michael Schöneweiß legte den Grundstein für das erfolgreiche Spiel, denn man ließ nicht zu, das die Gäste auch nur einmal in Führung gingen. Nach dem 1-1 folgte später noch das 3-3, aber von da an bauten die Kendelhandballer ihre Führung stetig aus. Nach zwischenzeitlichem 6-5 ging man verdient mit 13-7 in die Pause.

In Halbzeit 2 überließ der aus dem Urlaub zurückgekehrte Torwart, Kai Retzki, das Halten seinem Kollegen. Felix hielt am Ende 4 von 5 Siebenmetern und sonst auch diverse Bälle der Gladbacher Mannschaft und wurde somit am Ende verdient zum Kopfballungeheuer und MVP gekürt. Ansonsten begann die zweite Halbzeit exakt wie die erste, etwas schleppend. Nach 16 Minuten stand es 5-4 (also 18-11). Die eigentlichen Aufreger im Spiel brachte meist der Schiedsrichter, in die eigentlich fair geführte Partie. Knapp 4 Minuten vor Schluss gab es dann den unabsichtlichen Kopftreffer des nur 17 Jahre alten Lürriper Spielers gegen den kopfballstarken Felix Keirath im Tor der St. Huberter, was nochmal etwas Unmut aufkommen ließ. Am Ende hieß es verdient und unspektakulär 24-13 (13-7) und man beendet die Hinrunde auf dem 2. Tabellenplatz mit 16:4 Punkten.

Es spielten:

Tobi Joosten 5

Philipp Schiffhorst 4

Jan Best 4

Heiko Harpeng 3

Michael Schöneweiß 3

Michael Marten 2

Philipp Lange 2

Björn Welters 1

Phillip Wendler

Christian Gurr

Felix Keirath

Kai Retzki